Zucker ist generell ein Geschmacksverstärker, aber er ist auch Gewohnheit.  Probieren Sie einmal einen Kaffee ohne oder mit wenig Zucker! Ein guter Kaffee funktioniert auch ohne Zucker!

Bei Espresso muss man sich als Zuckerverwöhnter aber wirklich erst herantasten. Einfach weniger Zucker zu nehmen, wäre schon ein Anfang! Generell macht der Zucker den Kaffee runder, weicher, und „süßer“, doch das kann gerade bei Topkaffees oft zulasten der Finesse gehen.

 

Bei mehreren Tests haben wir festgestellt, dass ein guter Kaffee am besten mit einer Minimenge Zucker großartig schmeckt. Die Hälfte eines 5-g-Zuckerpäckchens reicht bei einem Espresso vollkommen aus!  Der Zucker darüber hinaus verändert das Geschmacksprofil und den Charakter des Kaffees. Minderwertiger Kaffee schmeckt mit Zucker wie „Zuckerwasser“  und verstärkt manchmal sogar den schlechten Geschmack (Säure, Bitterkeit etc.) des Kaffees.

Hochwertiger Kaffee als Espresso zubereitet und mit Zucker genossen eröffnet aber oft neue Aromen und Geschmacksprofile.

 

Brauner Demerara-( aus Zuckerrohr )  oder auch  Muscovadozucker enthalten noch Spurenelemente und Mineralstoffe und sind eine Bereicherung für jeden guten Kaffee.

 

Gern zu bestellen bei uns im Web-Shop.